Planungen für die neue Saison beginnen

||||| 4 Gefällt mir ! |||||

Auch wenn sich zum heutigem Zeitpunkt nicht genau sagen lässt, wie die Ligenstruktur in der Saison 2017/18 aussehen wird, haben die Harsefeld Tigers bereits angefangen, den Kader für die nächste Spielzeit zu formen. Sportlich starten wir in der Verbandsliga. Numerisch müsste die Liga von sechs auf acht Teams anwachsen, Teams aus Sande und Wedemark sicherten sich das Aufstiegsrecht.

An der Bande wird es  keine Veränderung geben, Trainer Rolf Corleis erarbeitete sich in seiner Debütsaison den erhofften Respekt bei den Spielern und der Vereinsführung. Hermann Borchers ist weiterhin für das Wohl der Mannschaft verantwortlich, die Organisation des Spielbetriebes übernimmt Jörg Lisch.

Im Tor hat Matthies Riebesell seine Zusage gegeben. Er steht seinem Team allerdings nur als Backup Goalie zur Verfügung. Die Gespräche mit der zukünftigen No.1 im Tigerstor laufen. Es gibt positive Signal, dass auch in der nächsten Saison ein starkes Torhüterduo die gegnerischen Stürmer verzweifeln lässt.

In der Abwehr muss der krankheitsbedingte Ausfall von Chris Jesgarsch kompensiert werden. Der Zeitpunkt seiner Genesung ist noch ungewiss, die Chance ihn in der kommenden Spielzeit wieder auf dem Eis zu sehen aber nicht unrealistisch.

Zurück aus Bremen ist sein Bruder Kim Jesgarsch. Zusammen mit Rene Reuter, Jens Wolfram, Niels Förster und Gordon Lisch bilden sie das Abwehrgerüst.

In der Offensivabteilung gibt es keine Abgänge zu vermelden. Derzeit planen wir mit Benjamin Bootsmann, Sebastian Möhrke, Phillip Bergmann, Karsten Poweleit, Marek Gabriel, Björn Müller, Dieter Wagner, Jonas Panke, Marcel Säland und Jannek Doerfling. Nach fast einjähriger Knieverletzung nimmt Phillippe Hansen das Training wieder auf, aus dem Nachwuchs stossen Robin Ohlert und Jasper de Bruin dazu.

In den nächsten Wochen und Monaten wird die Aufgabe darin bestehen, die freien Plätze im Team mit verbandsligatauglichen Spielern zu füllen.

 

 

Attachment