Tigers besiegen Scorpions mit 7:5

||||| 2 Gefällt mir ! |||||

Die Tigers behalten ihre weiße Weste und sind im heimischen Superdom weiter ungeschlagen. Die Hausherren erwischten einen Start nach Maß und gingen nach 29 Sekunden durch Kapitän Müller in Führung. Die etwas kleinliche Regelauslegung des Referees sorgte dann für ein wenig Platz auf dem Eis und ließ das Drittel mit 3 : 2 für die Tigers enden.

Im zweiten Abschnitt dauerte es dann knapp fünf Minuten, in denen die Harsefelder mit drei Treffern das Spiel entschieden. Björn Müller legte in 36. Minute noch zum 7 : 2 nach.

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Sportler und Baskettballplatz

                                                                                   Niklas Bente beim 6 :2

Den Sieg vor Augen, war im letzen Drittel ein deutlicher Konzentrationsabfall sichtbar. Nahezu lethargisch agierten die Tigers. Wedemark nutze den kollektiven Tiefschlaf und erzielte in knapp vier Minuten 3 Treffer. Bei der folgenden Auszeit wurde es laut auf der Bank. Trainer Corleis schaffte es, wenigsten das Routineprogramm zu aktivieren und das Spiel mit den noch verbleibenden zwei Toren Vorsprung zu beenden.

                                                               SPIELSTATISTIK : TIGERS – WEDEMARK