Pflichtsieg gegen das Schlusslicht

||||| 2 Gefällt mir ! |||||

Mit 9:1 gegen den Tabellenletzten aus Hamburg beenden die Tigers ihre Heimspielsaison 2017/18. In der Tabelle der Verbandsliga verbleiben die Tigers auf dem vierten Rang.

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Sportler

Anders als das Ergebnis es vermuten lässt, schafften es die Hausherren nicht, das Spiel von Beginn an zu dominieren. Hamburg machte von der ersten Minute Tempo und wurde folgerichtig mit dem Führungstreffer belohnt. Kurz vor Drittelende stellen die Tigers ihre Anhängerschar wieder zufrieden und schossen noch drei Treffer.

Erzürnt war Coach Corleis allerdings über die emotionslose Herangehensweise seiner Schützlinge. Auch im mittleren Abschnitt sahen ca. 150 Zuschauer ein recht langsames und keinesfalls ergebnisorientiertes Verbandsligaspiel. Auf Hamburger Seite verletzte sich ein Akteur auch noch so schwer, dass er ins Krankenhaus gefahren werden musste. An dieser Stelle wünschen wir gute Besserung und baldige Genesung. Das zweite Drittel endete mit einem torlosen Unentschieden.

Bild könnte enthalten: 1 Person, machen Sport und im Freien

Nachlassende Kräfte des Gegners und korregierte Visiereinstellungen der Tigers sorgten in den zwanzig Schlussminuten für etwas Freude im Superdom. Sechs Treffer kassierte der Hamburger Goalie im letzten Drittel. Das letzte Spiel in dieser Saison bestreiten die Tigers in einer Woche in Sande. Die Haie konnten zeitgleich dem Tabellenführer und Meister aus Farmsen den ersten Punkt abringen und verloren mit 4:5 n.V.