Tigers verderben den Haien die Partie(y)

||||| 5 Gefällt mir ! |||||

In einem überaus spannenden, nervenraubenden Spiel, ergattern die Tigers in Sande mit einem 5:4 Penaltysieg die letzten zwei Punkte in dieser Saison.

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen und Schuhe

Das Spiel stand für die Männer von Rolf Corleis unter denkbar schlechten Vorzeichen. Inclusive dem Trainer, traten gerade mal elf Feldspieler und ein Torwart die Reise nach Sande an. Allerdings gab es auch nichts mehr zu verlieren oder zu gewinnen. Der vierte Tabellenrang stand vor diesem Spiel bereits fest. Die Taktik war denkbar einfach: ruhig und unaufgeregt die ersten Angriffswellen der Haie überstehen und die Kräfte einteilen. Ausserdem steht im Tor ja immer noch Lars. Und dieser Lars muss erstmal überwunden werden. Angefeuert von ca. 600 Fans begann das Duell dann auch wie vermutet. Sande schaffte es aber nicht, ein schnelles Tor zu erzielen und spielte mit zunehmender Dauer immer nervöser, was zu groben Schnitzern führte. Das Harsefeld diese Fehler gleich dreimal gnadenlos bestrafte ist schon etwas außergewöhnlich und ließ die Kulisse in der Eishalle zum Ende des ersten Abschnittes komplett verstummen. Leicht verwundert begaben sich beide Teams in die Kabine. Spielstand: 0:3. Einziger Wermutstropfen: der bereits angeschlagene Kapitän Müller zog sich auch noch eine Verletzung im Gesicht zu und musste ins Krankenhaus gefahren werden.

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Sportler, Baskettballplatz und im Freien

Im Mitteldrittel stellte Heimtrainer Yaschin auf zwei Reihen um. Seine Stars sollten das Spiel drehen. Kräftige Unterstützung bekamen sie dabei von Referee. Die Ambivalenz seiner Entscheidungen waren selbst für den Eishockeylaien sichtbar. Die Tigers hielten den Schaden jedoch in Grenzen und es ging mit 3:3 in die zweite Pause.

Bild könnte enthalten: 2 Personen, Sportler

Im Schlussdrittel zeigten sich die Hausherren weiterhin überlegen, gingen mit 4:3 in Führung. Spielertrainer Corleis sorgte mit einem verdeckten Schuss von der blauen Linie für den Ausgleich. Spannend wurde es in der Verlängerung. Fünf Minuten mit drei Feldspielern. Ideale Vorrausstzung für eine Fülle an Möglichkeiten. Die gab es auf beiden Seiten.

Bild könnte enthalten: eine oder mehrere Personen, Baskettballplatz und im Freien

Dementsprechend war die Stimmung in der Halle pünktlich zum Penaltyschiessen auf dem Höhepunkt. Hier pariert Lars zwei Mal und Erik und Kim treffen. Harsefeld gewinnt in Sande. Ein schöneres Geschenk hätte das Team Olli Pekka zu seinem 51. Geburtstag nicht machen können.Bild könnte enthalten: 2 Personen, im Freien

Übrigens: zum Siegerbier war der Kapitän aus dem Krankenhaus wieder zurück.