Der Jugendwart verabschiedet sich

||||| 0 Gefällt mir ! |||||

Der Jugendwart Oliver Draack gibt nach zwei Jahren intensiver Nachwuchsarbeit sein Amt ab. Für die Saison 2016/2017 wurde Olli einstimmig zum Jugendwart gewählt. Seitdem leitete er die Geschicke rund um den Nachwuchs.

Und zwar sehr erfolgreich!

Während seiner Amtszeit hat sich der Nachwuchs explosionsartig entwickelt, sowohl von den Mitgliederzahlen als auch leistungsmäßig.

Zeitweise standen dienstags bis zu 70 Kinder während einer einzigen Trainingseiszeit (Lauflerner bis U11) auf dem Eis.

 

Die Tigers-Verantwortlichen scheuten keinen Vergleich und schickten seit 2016 diverse Kinder zu den Auswahlterminen des Nordverbundes. Während der ersten Saison seiner Amtszeit zwei Auswahlkinder: Till Steffens und Felix Porada (Landesauswahlteam Niedersachsen, Landesauswahlteam Bayern)

In der Saison 2017/18 waren es sogar schon drei Auswahlkinder: Bjarne Draack, Louis Cottone und Max Wunderlich.

Kommende Saison werden schon sechs unserer kleinen Eishockeycracks zu den Auswahlmaßnahmen des NV entsendet werden.

Fünf unserer Nachwuchsspieler waren Leistungsträger in zwei Schülerbundesligavereinen. Till Steffens, Darian Pflüger, Eric Litzenberger, Eduard Schwan und Benjamin Santjer verstärkten die U17-Teams der Hannover Scorpions und des HSV.

 

Olli unterstützte alle Aktionen und Ideen rund um den Nachwuchs. Plakate für die Lauflernschule klebte er persönlich in Kindergärten und Grundschulen (zusammen mit vielen Müttern und Vätern).

Schon zweimal konnte ich ihn für die Unterstützung der Organisation des VOBA-Nachwuchs-Trainingstages gewinnen. Auch die Idee, Ferienspaß in den Herbstferien anzubieten, fand seine Zustimmung und Unterstützung. Und obwohl er beruflich oft im Ausland verweilte, sein älterer Sohn Maarten in der Spielgemeinschaft in Adendorf spielte und trainierte und sein jüngerer Sohn Bjarne in der U11, der U13 und im Landesnachwuchskader der U11 viele Termine wahrnehmen musste, stand Olli regelmäßig als Übungsleiter mit auf dem Eis oder war als Ansprechpartner für Trainer und Betreuer während der Trainingszeiten und Spiele in der Eissporthalle Harsefeld immer präsent, wenn es sein voller Stundenplan hergab. Gut vernetzt stand er auch online in Australien, Großbritannien, Norwegen etc. mit Rat und Tat zur Seite.

 

Ein wirklich tolles Engagement für die Eishockeysparte des TuS Harsefeld, welches ihn letztendlich an seine organisatorischen Grenzen brachte, weshalb immer öfter seine Frau Carina in das Eishockeygeschehen involviert war. Schweren Herzens entschied er sich Anfang des Jahres, das Amt des Jugendwarts abzugeben.

 

Und er gibt den Nachwuchs gut aufgestellt an seine Nachfolgerin ab. Kommende Saison kann in jeder Altersgruppe eine Mannschaft gemeldet werden, in der U11 sogar zwei Teams.

 

Als Jugendwart gibt er zwar sein Amt ab, aber im Sommertraining und auf dem Eis wird er die Kinder weiterhin als Übungsleiter trainieren. Außerdem konnte ihm eine Zusage für die Unterstützung von Aktionen für den Eishockeynachwuchs entlockt werden.

 

Vielen Dank, Olli, für deine überdurchschnittlich engagierte und sehr erfolgreiche Arbeit im Nachwuchsbereich der TuS Harsefeld Tigers.

 

Spartenleiter

Matthias Bergmann