Tigers binden Fiete Bögelsack

||||| 0 Gefällt mir ! |||||

Die Tigers konnten Friedhelm Bögelsack für die kommende Saison als Trainer der 1. Herrenmannschaft der TuS Harsefeld Tigers verpflichten.

Friedhelm Bögelsack, den Namen habe ich schon `mal gehört, wird manch ein eingeschworener Eishockeyfan denken. Wen wundert´s. Der in Greifswald geborene ehemalige deutsche Eishockeyspieler begann seine Karriere als Stürmer beim SC Empor Rostock. Dann wurde er im Alter von 15 Jahren zum SC Dynamo Berlin delegiert, wo seine Laufbahn in der Nachwuchsmannschaft begann und ihn bis in die Oberligamannschaft (zum Verständnis: höchste Spielklasse in der ehemaligen DDR) führte. Zwölf Mal konnte er mit dem Sportclub Dynamo Berlin die DDR-Meisterschaft feiern. Fiete kann 189 A-Länderspiele für die DDR-Eishockeynationalmannschaft vorweisen und wurde 1999 sogar in das Eishockeymuseum Hall-of-Fame-Deutschland aufgenommen. (In den Ehrenbereich des Eishockeymuseums werden Spieler, Schiedsrichter, Trainer, Offizielle und Journalisten aufgenommen, die sich um den Eishockeysport verdient gemacht haben. Es gibt strenge Aufnahmekriterien. Aus den bisher 90 Jahren Eishockey in Deutschland wurden in allen Kategorien insgesamt nur etwa 210 Personen aufgenommen.)

1989 wechselte er nach Westdeutschland und spielte das erste Jahr mit Ausländerlizenz für den EC Hannover in der 2. Bundesliga. Aufgrund seiner Wendigkeit erhielt er den Beinamen „Zick Zack“. Weitere 45 Spiele in der neu gegründeten DEL folgten, bevor er nach sechs Spielzeiten und fast 250 Spielen im Trikot des ECH seine sportliche Karriere als Trainer fortsetzte.

Wer jetzt schon beeindruckt ist, dem dürften die Trainerstationen des neuen Tigers Coaches ein weiteres Staunen entlocken.

Begonnen hat er seine Trainerlaufbahn im Nachwuchsbereich des EC Hannover, weitere Stationen folgten ab 1995 als sportlicher Leiter und Cheftrainer des DEL- Teams. Für zwei Jahre übernahm er die sportliche Leitung der Hannover Turtles, betreute dort die Schüler-, Jugend- und 1b-Mannschaft. Danach folgte ein Engagement bei den Damen der Indians in der 1. Bundeliga, bevor er in der Landeshauptstadt von Niedersachsen den Verein wechselte. Von 2006 bis 2011 füllte er das Amt des organisatorischen Leiters der Hannover Scorpions aus und feierte mit dem Team 2010 die Deutsche Meisterschaft im Eishockey. Seit 2008 trainierte er altersübergreifend sämtliche Mannschaften von der Laufschule über Bambini, Knaben, Schüler, Jugend bis hin zur Oberligamannschaft. Von 2016 an konzentrierte er sich nur noch auf das Jugend-, das Landesliga- und das Verbandsligateam.

Mit dieser geballten Ladung an Können und Erfahrung verpflichtet sich Fiete, die Tigers für die kommende Saison sportlich auf das nächsthöhere Niveau zu bringen.

Wie das gelingen soll?

Fiete wird viel Wert auf Struktur im Training und Spiel sowie Kommunikation legen. Ein perfekt ausgearbeitetes modernes Trainingskonzept bringt er mit. Dabei setzt er auf drei Trainingseinheiten die Woche: Techniktraining, Taktiktraining und Spielvorbereitung. Er wird maßgeblich das Konzept und die Philosophie der Tigers weiterentwickeln. Das fängt bei der Kaderplanung an, umfasst aber auch so bedeutende Bereiche wie den Austausch mit den Jungtigers. Seine Schwerpunkte liegen hier in der Ausbildung und Integration des Nachwuchses. Weshalb er sich persönlich ein Bild vom gesamten Kader der U17 und U20 machen wird.

Wir dürfen gespannt sein….

Herzlich Willkommen, Fiete, wir sehen dich in der Coaching Zone.

 

 

Attachment